Literatur & Autoren Topliste Facebook Fanseite
Startseite
Über Mich
Veröffentlichungen
Zeitungsberichte
Unknown 2014
Unknown 2015
Das Vorlesen
Das Zuhören
    Unknown 2014 
    Mordsharz 2014 
    Mordsharz 2015 
    Krimi-Lesung Steinbergalm 
    Mordsharz 2016 
    Jazz und Poesie in Uslar 
    Mordsharz 2017 

Das Schreiben
SuB
Blog
5 Mal Liebe
Scream
Fantasy
Zukunftsvision
Vampire
Fragerunde
Gästebuch
Maker Faire 2016
Kontakt
Links
Impressum

Lesungen Unknown 2014

Folgenden Lessungen konnte ich auf der Unknown 2014 komplett oder teilweise verfolgen:


- Bernd Badura mit "Werke eines großen Meisters" Website
Der Autor kam (passend zum Buch) in einem roten Robenmantel und mit einem schwarzen Chapeao Claque und brachte einem erst einmal seine Geschichte näher. Fand ich sehr gut, allerdings war das Vorlesen ansich für meinen Geschmack zu abgehackt und monoton heruntergerattert. Schade, hier hätte mehr Spannung oder an machen Stellen eine Stelle mehr gebracht.

- Rolf Glöckner mit "Spiegelwelten"
Ansich ein interessantes Thema, doch ehrlich verließ mich nach wenigen Minuten die Neugier, denn ich hatte meine Schwierigkeiten, der eintönigen Stimme zu folgen. :-(

- Gerd Haehnel mit "Viktor und die Macht der Farbschattenklänge" Website
Diese Lesung wurde mit einem Farbschattenspiel untermal, was ich für ziemlich aufwendig empfand. Zwischendurch wurde dieses Schattenspiel dann passend zur Lesestelle verändert. Hat mir sehr gut gefallen und auch das Lesen an sich vom Autor hat mir gefallen.

- Janika Hoffmann mit "Die Kralle des Morero" Website
Wow, die wohl jüngste Autorin unter uns! Respekt! Die Lesung wirkte routiniert und auch wenn sie nur 30 Minuten hatte, waren die Stellen passend gewählt. Zwischendurch wurde kurz die Handlung erklärt. Hat mir gefallen und brachte mir einen guten Einblick in ihr Buch. Es landete doch nicht in meinem Einkaufskörbchen, denn es erschien mir eher wie ein Teenagerbuch. Dennoch fand ich die Lesung sehr gut.

- Torsten Low mit Geschichten aus seinem Verlag Website
Sehr geiler Leser, viel Spannung, nette Geschichten und wie ich fang eine gute Betohnung. Man merkt, dass hier Routine hintersteckt.

- Ina Tomec mit "Ayleva" Website
Coole Idee, es gibt nen eigenen Titelsong (selbstgeschrieben) zu diesem Buch! Die Idee, finde ich echt gut und ich muss sagen - er schwirrt mir immer noch im Kopf herum. Ich glaube das war Sinn der Sache. Die erzählten geschichtlichen Hintergründe wurden von den passenden Fotos untermahlt und auch das Vorlesen hat mich überzeugt. :-) Sehr gut gemacht.


Leider war ich nur Freitag und Samstag auf der Buchmesse, da wir Sonntag wieder zurückgefahren sind. Deshalb habe ich die Lesungen von Tom Daut, Rike Bartlitz und vielen anderen nicht mitanhören können. :-( Dennoch haben mir die gehörten Lesungen Anregungen gegeben. Sowohl positive, als auch negative ;-)